Blog & News

Waldhochzeit mit freier Trauung

Waldhochzeit mit Kurt Cobain

Die Aufträge für eine freie Trauung in 2020 brachen bei mir zwischen März-Juli zu 90% ein – was dann überraschenderweise folgte, waren spontane Aufträge von Paaren, die schon immer wussten, dass sie klein heiraten möchten und sich nun an die rasche Umsetzung machten. Als Biologin ging mir das Herz auf, als mich ein Paar buchte, um eine Waldhochzeit mitten im Odenwald zu feiern: mit einem ganz kleinen Gästekreis, intim, an einem Ort, der soviel Atmosphäre und Ruhe ausstrahlt, dass jede zusätzliche Deko fehl am Platz wirkt.

Traurednerin Ingrid in der Blumenwiese

Ein Kraftstrauß zur Sommersonnenwende

Mit der Expertin meines Vertrauens Dorothea Bertram von artnjoy bin ich zur Ochsenkopfwiese nach Heidelberg gegangen, um uns umzusehen. Wir fanden wundervolle Pflanzen! Wenn nicht grade Corona-Zeit wäre und der Großteil meiner Hochzeiten abgesagt wäre: ich würde den Strauß direkt einer Braut in die Hand drücken! Sooo schön!

Visitenkarte freiheiraten

Liebe in Zeiten von Corona

Corona bringt die Welt zum Stillstand. Trotz zoom und allen digitalen Ersatzterminen. Ein Virus verändert Hochzeitspläne.
Es gibt aber auch eine gute Botschaft: Die tieferliegenden Bedürfnisse bleiben unangetastet: der Wunsch nach Liebe und Zusammenhalt, die Sehnsucht nach Gemeinschaft. Das sich zwei Menschen zusammen tun wollen, gewinnt an noch größerer Bedeutung im Frühjahr 2020. Gemeinsam ist der Halt größer, wenn die Corona-Welle über uns hinwegrauscht.

Die Gründerinnen von fremdformat

Fairer Schmuck aus Heidelberg

Julia und Steffi von fremdformat bieten fairen, ökologischen und handgemachten Schmuck. Die beiden Gründerinnen aus Heidelberg feierten am 15. Februar 2020 das einjährige Bestehen Ihres Studios in der Bergheimerstraße 29. Zeitgleich präsentierten sie die Stücke aus der neuen Kollektion und feierten mit ihren Mitstreiterinnen und Freunden Release-Party. Auch ich komme vorbei und stoße mit an. Mich interessiert, ob auch Hochzeitsschmuck in fairer Form existiert.

Workshop-Leiterin Ingrid beim pitchen

Celebrate Yourself!

Ich werde am 7.3.2020 in bei Celebrate Yourself den Teilnehmerinnen Methoden beibringen, wie sie locker auf die Frage antworten: „Und was arbeiten Sie so?“ Bei manchen Menschen löst das keine Freude aus und ich kann helfen, das zu ändern. Tickets und Infos dazu auf der Webseite des Events: https://www.celebrate-yourself.com/