Handwerkszeug für Redner

Wie halte ich eine gute Rede?

Rednerin Dr. Ingrid Rupp. Foto: Susanne Lencinas

Im alten Griechenland galten sie was, die guten Redner. Heute wird es vor allem im angelsächsischen Raum geschätzt, wenn sich jemand eloquent und mitreißend äußert. In Deutschland ist das etwas verpönt. Dabei sind es oft machtvolle Größen, die gute Reden und die Menschen begeistern können. Eine gute Rede reißt mit, die Zuschauer hängen an den Lippen der Rednerin und fühlen mit. So soll es auch bei einer Traurede sein. Jeder Anwesende soll bei mir hinterher sagen: Das war schön.

Meine goldenen Regeln der guten Rede

  • sie ist kurz. Egal worum es geht, sprich niemals länger als eine Stunde. Das gilt auch in der Weltpolitik. Eine Traurede mit Zeremonie dauert 30-45 Minuten
  • sie erzählt eine Geschichte mit einem Anfang und einem Ende
  • sie beinhaltet keine bis wenig Dopplungen − weder sprachlich noch inhaltlich
  • sie ruft Emotionen hervor: je nach Anlass Freude, aber auch Mitleid oder Trauer ist Willkommen. Am Ende soll der Zuhörer immer mit Hoffnung entlassen werden
  • sie wird frei vorgetragen (Zettel ist okay. Aber nicht Wort für Wort ablesen)
  • sie wird langsam, laut und deutlich erzählt
  • die Rednerin muss in der Lage sein, auf spontane Zurufe oder Situationen zu reagieren
  • die Rednerin sollte als ein Entertainer auftreten und sich „auf der Bühne“ wohlfühlen, auch wenn es sich um eine Wiese handelt
  • sie nutzt einfache Wörter und klare Sätze

Dinge, die man lernen kann

Haltung

Gemma Mari Gurt ist Expertin für Haltung und sie hat extra für mich ein Video angefertigt, in dem sie die Grundtechnik erklärt, mit der man natürlich selbstbewußt auf der Bühne auftritt.

Gemma betreibt ein Studio für Körpertraining & Haltungscoaching in der Altstadt von Heidelberg. Im Video erklärt sie drei wichtige Übungen, die helfen, in richtiger Balance vor dem Publikum zu stehen.

Sprechtechnik

Schauspieler nehmen einen Korken vor dem Auftritt in den Mund, um den Mundraum zu öffnen. Zungenbrecher zu sprechen helfen, den Mund aufzuwärmen und zu lockern.

Es gibt weitere, zauberhafte Übungen, um z.B. die Resonanz in der Stimme zu erhöhen. Radiomoderatoren haben resonante Stimmen, was sympathisch klingt.

Im Brustton der Überzeugung zu sprechen macht attraktiv. Auch das kann erlernt werden, z.B. von Stimmtrainierin Michaela Striebich in Heidelberg.

Atemtechnik

Workshop-Leiterin Ingrid beim pitchen
Auch mal durchschnaufen können!

Menschen, denen auf der Bühne die Luft ausgeht, vergessen häufig auszuatmen. Auch das kann geübt werden.

Leadership

Eine gute Rednerin leitet natürlich und authentisch. Sie fühlt sich wohl in ihrer Rolle vor 100 Personen zu sprechen. All eyes on you. Niemand möchte einem hypernervösen Sprecher zuhören. Lampenfieber gehört dazu. Aber das sollte sich auch wieder legen dürfen.

Dominanzgesten können, müssen aber nicht dazu gehören. Ich empfehle jedem das Buch „Das Arroganz-Prinzip“ von Peter Modler. Wer sich unwohl fühlt, die Leitungsrolle zu übernehmen, kann sich bestimmte Verhaltsmuster antrainieren. Das Buch hilft, zu verstehen, warum und wie.

Die Königsdisziplin: Der Elevator-Pitch

Wer die goldenen Regeln einer guten Rede beachtet ist gewappnet für alle Gelegenheiten. Von Vereinsfest bis zur Rede des Brautvaters sind die Regeln immer gleich. Auch der Elevator-pitch folgt diesen Regeln.
Vor einer Gruppe überzeugen ist der Kern des Elevator-Pitches

Ich habe Reden für Dietmar Hopp geschrieben und die Dietmar Hopp Stiftung geleitet. Ich habe gelernt, auf was es in einem Vortrag ankommt, wenn man Geld und Sympathie einwerben möchte. Es gibt ein paar Grundregeln, die helfen, einen Elevator-Pitch erfolgreich ausgehen zu lassen.

Meine Erfahrung gebe ich in Elevator-Pitch-Trainings weiter. Diese biete ich in unterschiedlichen Formen an. Schreibt mich an, wenn ihr Interesse habt. Ich helfe gerne bei eurer Gründung weiter. Hier gibts mehr zum Elevator-Pitch.

Tune Up! heißt meine Lieblingsübung

Home Über mich Eure freie Trauung Blog&News Kontakt

%d Bloggern gefällt das: