Mein Weg von Dietmar Hopp zur Unternehmerin

Veröffentlicht von freiheiraten am

Ein Jahr Selbstständigkeit und immer noch werde ich gefragt: Wie konntest du bei Dietmar Hopp kündigen? Meine Antwort ist ganz einfach: ich habe es genauso gemacht wie er! Einen sicheren Job zu kündigen, um Unternehmerin zu werden ist zwar riskant aber auch genial. Mein Herz schlug schon lange für die Selbstständigkeit. Auch der SAP-Gründer gab eine gute Anstellung auf, um im Ungewissen zu starten. Ich liebe es, als Unternehmerin kreativ zu werden. Auch wenn mich die Pandemie herausfordert. Mal sehen, ob ich noch an die Börse komme😁!

Dr. Ingrid Rupp und Dietmar Hopp
Dr. Ingrid Rupp und Dietmar Hopp

Ich habe in der Zwischenzeit meine Erfahrung aus der Dietmar Hopp Stiftung ausgebaut: ich gebe Elevator-pitch Trainings. Die Grundlagen einer guten Vorstellung, um Sympathie oder Geld einzuwerben sind immer gleich. Egal, ob ihr euch für ein Business-Dinner vorbereitetet oder ob ihr Geld für die nächste Finanzierungsphase benötigt.

Weiterhin habe ich ein Baby auf den Weg gebracht, was schon lange in mir schlummerte: ich habe das Institut für Liebe gegründet. Wer sich immer noch fragt, warum ich gekündigt habe, findet dort eine weitere Antwort. Die Beschäftigung mit Liebe, Partnerschaft und Sinnnlichkeit ist etwas, was mich motiviert. Hier gehts zu meiner Motivation.

Und dann natürlich mein Kerngeschäft, die freien Reden. Ich bin Rednerin mit Leidenschaft. Gebt mir ein Mikro und ich halte eine flammende Rede. Egal zu welchem Thema.

Als freie Traurednerin in Heidelberg und Umgebung und auch als freie Trauerrednerin komme ich Menschen nahe. Es gibt immer diesen besonderen Moment im Gespräch: wenn sich Gefühle offenbaren, die sonst nicht ausgesprochen werden. Paare, die sich verliebt in die Augen schauen und eine Träne im Augenwinkel glitzert. Angehörige, die etwas Wundervolles über jemanden zu sagen, was sie sonst noch nie so ausgesprochen haben. Einfach, weil noch niemand danach gefragt hat.

Der Ursprung meiner Redner- und Schreibtätigkeit begann 2010 mit der Erstellung der Biografie meiner Oma. Zum ersten Mal erfuhr ich, wie berührend es ist, ein ganzes Leben mit Fragen zu begleiten. Wer Lust hat, seine eigene Biografie zu schreiben oder die Erinnerungen eines lieben Menschens zu sammeln und aufzuschreiben, ist herzlich willkommen, den Prozess mit mir in einem Biografie-Workshop zu beginnen!

Dr. Ingrid Rupp in Heidelberg
Dr. Ingrid Rupp ist mit Herzblut Unternehmerin. Foto: Susanne Lencinas

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meinem Weg begleitet. Euer Feedback gerne an: ingrid.rupp@freiheiraten.de

Home Über mich Eure freie Trauung Blog&News Kontakt


1 Kommentar

Kündigen für den Tod - Rednerin Dr. Ingrid Rupp Traumberuf Bestatter · 11. September 2020 um 11:28

[…] verbindet mit Sandra Kinne die Liebe zu den Menschen. Auch ich habe einen guten Job gekündigt, um als Trauerrednerin mit Menschen über ihren Lebensweg zu sprechen. Es sind besondere Momente, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: