Hochzeit auf dem Schiff Neckarsonne in Heidelberg

Published by freiheiraten on

Hochzeitsantrag am Skaterpark

Große Überraschungen können schockieren und sich dennoch zu den schönsten Wendungen im Leben entwickeln. Nina und Flo trafen im Ginsburg im Partyleben Heidelbergs aufeinander. Dass die beiden Jahre später heiraten und sich in einer Trauzeremonie das Ja-Wort geben wollten, konnten bis zum letzten Moment die besten Freundinnen und Freunde gar nicht glauben. Es war eine harte Party-Gesellschaft, die das Paar in ihr Eheglück feierte.

Die freie Trauung bereiteten wir für ein langes Oktoberwochenende auf dem Schiff Neckarsonne in Heidelberg vor. Es regnete an dem Tag Bindfäden, das Wasser klatschte auf das Schiff und das Wichtigste Utensil des Tages war der Schrubber, um das Wasser wieder in den Neckar zu befördern.

Als die Gäste das Schiff betraten, herrschte unter ihnen eine ausgelassene und lustige Stimmung. Ich spürte, dass das Menschen waren, die Entertainment sehr schätzen. Ich rief: „Es ist viel zu kalt, ihr müsst jetzt sehr laut stampfen, jubeln und klatschen, bis das Schiff bebt und die Füße wieder warm werden!“ Ich zählte ab:“3-2-1, und loos!“ und die Menge brach jubelnd los. Die Vorfreude heizte ich so mehrmals an, die Gäste nahmen es begeistert an.

Das Hochzeitspaar hatte mich im Vorfeld gebeten, dass ich keine Getränke in der freien Trauung zulasse und dass ich darauf achte, dass die Gäste ohne Bierglas Platz nehmen. Es war unmöglich, die Party Crowd davon abzuhalten, sich auf dem Weg zu den Sitzbänken ein Bier, Wein oder Softdrink einschenken zu lassen. Der Weg führte doch genau an der Theke vorbei. Trotzdem benahmen sich alle und waren höflich, den Anlass würdigend. Mit Getränken in der Hand fühlten sich die Gäste schon sehr herzlich willkommen.

Kapitän Ingo überzeugte durch raubeinigen Seemannssprech. Ich schüttelte ihm die Hand zur Begrüßung extra fest. Auf der Neckarsonne gilt noch das Wort eines Mannes und einer Frau etwas! Er meinte, eigentlich könne er auch die Trauung vollziehen, aber dafür müsse man 3-Meilen vom Festland entfernt sein oder es müsse eine Notsituation auftreten. Wie gut, dass meine Anwesenheit doch noch erforderlich war!

Liebesgeschichte aus Heidelberg

Im Ginsburg wurde der erste Satz zwischen Nina und Flo gesprochen. Nina fragte: „Hast du eine Zigarette für mich?“ Flo verstand zwar nicht, was sie sagte, aber er nickte freundlich und erklärte, dass sie schön aussehe, wenn sie redete. Sie tauschten Nummern aus, obwohl niemand daran glaubte, dass sie sich wiedersehen würden und Flo glaubte, dass Nina für ihn unerreichbar sei.

Flo schlug ein Treffen im Kaffeezimmer vor und putzte sich für das Date raus. Nina kam ohne Erwartungen in das Café und war überrascht, dass Flo sie mit Basecap, Sportschuhen und im Kamelhaarmantel begrüßte. Das war so beeindruckend, dass sich keiner von ihnen daran erinnerte, was Nina an dem Tag trug.

Sowieso sagten die beiden zu mir im Vorbereitungsgespräch, dass sie in der Gegenwart leben und selten in die Vergangenheit blicken. Das spürte ich an vielen Stellen und dennoch war es ein schönes Erlebnis für Nina und Flo sich noch einmal an die Situationen zu erinnern, die das weitere Leben so entscheidend veränderten. Sie blickten mit mir zurück auf eine abwechslungsreiche Zeit und auf den Kern ihrer Beziehung: was macht uns eigentlich aus?

Denn auch Nina und Flo erleben die Herausforderungen des Alltags mit den drei Kindern in ihrem Haus die sie mit all ihrer Liebe aufziehen. Welches Paar kennt es nicht, dass da die Sorgen über Kitaschließung und Co dominieren, obwohl man doch einfach nur Tapas und Rotwein auf der Terrasse genießen möchte.

Mit dem Fahrrad um 3 Uhr Nachts durch den McDrive

Nina und Flo begannen sich im Kaffeezimmer zu unterhalten und hörten an diesem Tag erst spät nachts wieder auf. Es fühlte sich einfach und locker miteinander an. Die nächsten Treffen waren geprägt davon, dass sie nachts um drei mit dem Fahrrad durch den McDrive fuhren und sich auf dem Parkplatz wieder miteinander unterhielten. „Ständig wurde es so spät! Die Zeit verflog einfach viel zu schnell!“, lautete ein Zitat aus unserem Gespräch.

Nina und Flo beschlossen zu heiraten, als der entscheidende Satz von einem Steuerberater formuliert wurde: „Sie können es so oder so machen, aber ich kann Ihnen nur raten zu heiraten.“

Der nüchterne Gedanke pflanzte sich im Bewusstsein ein und sowohl Nina als auch Flo fanden Gefallen daran.

Nina plante etwas Kreatives für ihren zukünftigen Ehemann, der als Künstler schon viele Wände mit seinen Graffitis besprüht hatte. Ninas Idee war ein großes Bild von Flo, welches er am Skaterpark gesprüht hatte, zu nutzen, und mit dem herzergreifenden Spruch „Willst du uns heiraten?“ zu verfeinern. Der Antrag ging zunächst in die Hose, da ihr nicht klar war, dass Grafitti niemals übersprüht wird, aber dann siegte die Freude und Flo antwortete mit dem Spruch „Ja!!!“ und schloss so das Kunstwerk ab.

Live Gesang „für immer und dich“

Freundin Holly sang von Jan Delay „Für immer und dich“. Die Gäste sangen den gesamten Text mit und klatschten in die Hände. Es war berührend. Hätte ich das gewusst, ich hätte den Text auswendig gelernt!

Hochzeitsritual Stärken-Coaching und Handfasting

Jedes Paar zittert etwas und fragt sich: was geschieht in der freien Trauung? Nina und Flo waren noch mutiger: Sie baten eine Freundin, aus ihrem Coaching zu berichten, was sie zuvor mit den beiden durchgeführt hatte, um sich selbst als Coach zertifizieren zu lassen.

Anna berichtete somit aus ihrer Stärken-Analyse, was sich perfekt zu dem ergänzte, was ich über die beiden berichtet hatte. Ich hatte im anekdotenhaften Charakter aus dem Paarleben erzählt und Anna lieferte dazu die theoretische Erklärung. Die Gäste hörten gespannt zu und fühlten mit, wie Anna von zwei gegensätzlichen Menschen berichtete, die sich im Kern ergänzen.

Als symbolische Handlung banden Nina und Flo mit ihren drei Kindern im Handfasting-Ritual einen dicken Knoten der zeigte: uns bringt so leicht nichts auseinander.

Ein Hoch auf das frische Ehepaar!

Zum Höhepunkt der Trauung gaben sich die beiden ein persönliches Eheversprechen, dass selbst den hartgesottensten Menschen die Tränen in die Augen trieb. Eheringe wurden getauscht, die Menge jubelte, Nina und Flo schauten sich glücklich in die Augen. So hatten sie sich das vorstellt. Zum Abschluss gab es Melonenschnaps bzw. Waldmeister-Drink für die Kinder, die wir gemeinsam auf dem Flaschenkopf klopften und anstießen.

Während wir anstießen, die Gäste gratulierten und alle selig umherblickten, fuhren wir mit dem leisen Solarschiff unter der Brücke am Skaterpark vorbei. Die Überraschung glückte, auf demselben Ort auf dem zuvor „Willst du mich heiraten?“ stand, wurde von Flo und seinen Buddies ein „Just married“ gesprüht.

Hochzeitslocation Neckarsonne

Das Solarschiff Neckarsonne gleitet ruhig auf dem Neckar in Heidelberg auf- und ab und ist exklusiv für private Feiern zu mieten. Kapitän Ingo ist mir ans Herz gewachsen. Erkundigt euch über die Verfügbarkeit hier: https://weltreiseshop.de/solarschiff/.

Hochzeitsfotos von Gregor Zoyzoyla

Die Hochzeitsfotos fertigte Gregor Zoyzoyla an. Er setzt Architektur, Businessmenschen und Hochzeitspaare super in Szene. Danke, dass du den Tag so großartig festgehalten hast. Schaut gerne bei ihm vorbei: https://gregorzoyzoyla.com/.

Mein Wunsch an mein Paar

Ich wünsche euch Cranberries im Baguette, Kitas die niemals schließen und Parties die euch empfangen. Ihr seid das Erdmännchen-Weibchen, das geschäftig den Überblick behält und auf dem ruhigen, gelassenen Macher-Elefanten durchs Leben schreitet. Diese Kombination kann nur das Leben schaffen, denn sie ist Abenteuer, Leben, Humor und Ruhe. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute. Ihr seid toll.

Herzliche Grüße

Ingrid Rupp

Home Über mich Freie Trauung − Real weddings Blog&News Kontakt

close
Rednerin Ingrid Rupp
Foto: Dana Rösiger

NEWSLETTER?

Du erhältst Tipps zum Schreiben, Reden halten sowie meine Angebote.

Auch du bist kreativ - zeigt es mir! Gerne lade ich dich in meine Welt ein.

Kein Spam! Siehe meine Datenschutzerklärung.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert