Rednertreffen in Heidelberg: Sieben auf einen Streich

Veröffentlicht von ingridrupp am

Sieben freie Redner aus und um Heidelberg

Wir lieben Hochzeiten. Hauptsache, es wird geweint und die Gäste sind überrascht, glücklich und überwältigt davon, was Worte bewirken können. Sieben Redner für Lebensübergangsereignisse haben sich in Heidelberg zusammengefunden und entdeckten Gemeinsamkeiten: Unsere Lebensläufe erzählen von Hochs- und Tiefs und von der Suche nach einer Tätigkeit, die uns erfüllt und die wertschätzenden Dank zurückgibt. Eine Arbeit mit Sinn. Wir Sieben sind uns einig: Zeremonien für wichtige Lebensereignisse zu entwerfen und für Paare und Angehörige zu halten ist ein Geschenk.

Unsere Runde war so unterschiedlich wie die Länder Europas. Jede und jeder einzelne hat seine Note, seinen eigenen Stil und sagt: es ist wichtig, dass bei einer freien Trauung die Chemie zwischen dem Paar und dem Redner stimmt. Da kann einem auch als Redner mal während der Zeremonie die Tränen kommen nachdem man das Paar einen so langen Zeitraum so intensiv betreut hat. Und auch das gehört dazu: Mitfühlen und wieder gehen lassen. Und in jedem Fall immer das Allerbeste geben: an Lebenserfahrung, Können, Gefühlen, Gedanken und Kreativität. Wie schön, dass die Nachfrage nach freien Trauungen immer größer wird. Wir Sieben wissen, was dahintersteckt: eine Menge Herzblut und Arbeit.

Danke an die B_Fabrik (Breidenbach coworking), unseren gemütlichen und inspirierenden Austausch möglich gemacht zu haben! Wir sind uns einig: unser Kontakt wird uns weiter beflügeln.

Unsere Rednerinnen und Redner im Gespräch waren:

%d Bloggern gefällt das: